Noch mehr Gründe für den VOX-Quotencrash von “Survivor”

Rahel Hirsch, die Survivorin der Charité
15. März 2019
Nur 2 Gründe, warum VOX “Survivor” mal wieder in den Sand gesetzt hat!
10. April 2020
alle anzeigen

Noch mehr Gründe für den VOX-Quotencrash von “Survivor”

Bild von Sarah Knappig

In meinen ersten beiden Blogbeiträgen “Ist Vox jetzt echt so blöd?” und “Nur 2 von 1000 Gründen, warum VOX “Survivor” mal wieder in den Sand gesetzt hat!” hast du schon einiges erfahren über die “Meisterleistung des deutschen TVs ein weltweit sehr erfolgreiches Format zu einem Flop zu machen. Hut ab. Das schafft nicht jeder.

Jetzt zu meiner Ansicht, warum es so wieder floppen musste!

Ich habe am letzten Wochenende in Augsburg mit John „from California“, einem schon seit 1992 in Deutschland lebenden US-Amerikaner geplaudert. Nebenbei kamen wir auf Survivor zu sprechen. Mittlerweile läuft die 39. Staffel in den USA. Er ist ein großer Fan und sehr angetan, als er mitkriegte, dass ich der erste deutsche Survivorgewinner in Deutschland bin. Ich fühlte mich gebauchpinselt, aber musste ihm natürlich auch sagen, dass die Sendung bei uns nun schon zum zweiten Mal floppt. „What? Why?“ Ich entgegnete in meinem besten Brooklyn-English: „I think, the Germans think, its trash like the other shows in German TV.“ Er konnte es nicht glauben und rief mir ein „Oh. No. Its real“ entgegen. Ich weiß. Was willste machen.

  • So ist es. Its real. VOX hat es zu aller erst versäumt, Survivor glaubwürdig an die Zuschauer und die Medien zu bringen.

Keiner bei VOX hat sich offensichtlich außerhalb professioneller Routinen intensiv mit dem Format Survivor beschäftigt. Wie sollte sich sonst erklären lassen, dass z.B. sternonline am 17. September 2019 17:02 Uhr nach Ausstrahlung der ersten Folge vermeldet:

“Survivor” heißt die neue Trash-Show auf Vox.

Sternartikel zu Survivor

Nach der markigen Headline und dem vielsagenden Untertitel nehmen die Stern-online-Redakteure dann kurz und knapp Bezug auf den Inhalt der Sendung:

“Endlich gibt es eine neue Reality-Serie im TV:

“Survivor”.

Was in den USA seit 20 Jahren erfolgreich ausgestrahlt wird, läuft nun zum ersten Mal auch in Deutschland auf VOX.

Das Konzept ist schnell erklärt: …” (Zitat Ende)

Ist es eben nicht. Das schreibt man nur, wenn man das Format nicht verstanden hat.

Hallo? „Oh. NArtikel Fernsehserien onlineo. Its real“

Ja. Ich weiss. Ihr habt schon den ein oder anderen VOX wohlgesonnen Schreiber gebrieft. Zum Beispiel hier:

Survivor“ bei VOX: Kein Trash, sondern hochwertige Abenteuer-Realityshow – Review. Neuauflage startet heute Abend. Rezension von Glenn Riedmeier – 16.09.2019, 13:59 Uhr”

Nicht überzeugend genug. Mehr ein Info-Eintopf nach dem Rezept „Survivor-Allerlei“ aus dem Bereich Wikipedia.

Erinnerst Du Dich noch an meine Fehlerliste ganz am Anfang? Nein? Hier nochmal.

Ey Voxis. Da hätte schon Monate vorher der geliebten Journaille Nachhilfe in Sachen Survivor-Reality gegeben werden müssen.

Das sollte euch schon aus dem Fehlstart 2007 bekannt sein. Das Promotionrad hätte viel früher heiss laufen müssen. Im September die erste Folge? Dann fange ich mit der Sensibilisierung in allen Formaten crossmedial schon im Frühjahr an. Und nicht 3 Wochen vorher. Nach dem Motto: VOX bringt Survivor nach Deutschland. ? Kleines Medien Einmaleins. Wir bleiben glaubwürdig. Fast jeder von uns weiß zumindest noch, dass es so etwas wie dieses angeblich „neue“ Survivor schon mal gab. Wahrscheinlich erinnern wir uns auch an den Namen. Vielleicht nicht an den Sender, auf dem die Survivor-Folgen damals liefen, von denen wir dann wahrscheinlich auch nur die ersten zwei Folgen gesehen haben. Geschenkt. Aber wir wissen, dass Survivor nicht von VOX 2019 nach Deutschland geholt wurde. (Du ahnst es. Wir sind nicht doof).

„Schach am Strand“ haben wir auch schon 2007 gehört.

Und „Durchhalten – Überlisten – Besiegen!“ klingt nicht gerade innovativ kreativer als Überwinde! Überliste! Überlebe! aus der ersten Staffel von ProSieben.

Doch ich will mal nicht so sein. In der seit Jahren von euch allen verbrannten deutschen Reality-Landschaft ist es mittlerweile ein Reflex, einfach abzukupfern. Was willste machen. Is halt so.

Was ist es denn dann, dieses Survivor?

titel survivor pro7

Survivor Malaysia aus 2007. Die erste Survivorstaffel in Deutschland.

Sechs Monate hatte VOX wenigstens Zeit, denen da draußen vor dem Bildschirm oder in den Redaktionen Survivor zu erklären,

  • dass Survivor nichts mit Sport zu tun hat.
  • Dass es in diesem Spiel um Willen, Geduld, Disziplin, Mut, Ehrlichkeit, Vertrauen geht,
  • Um Einsamkeit, soziale Isolation.
  • Dass es ein Teamspiel, ein gruppendynamisches Spiel ist.
  • Dass es um echten Hunger, um echte Tropenstürme, um echte Haie im Wasser und echte Schlangen im Dschungel da drüben 20 Meter vom Lager entfernt geht.
  • Dass es für jeden einzelnen Teilnehmer um körperliche Strapazen bis an die gesundheitlich gerade noch zumutbare Grenze geht.
  • Dass es um mentale Erschöpfung unter andauerndem Stress geht.
  • Und das jeden verdammten Tag. 50 Tage in der ersten ProSieben-Staffel und 39 Tage bei der abgelaufenen von VOX.

Doch wie soll man das gescheit rüberbringen und die Leute da draußen – EUCH – sensibilisieren, wenn die Macher selbst nicht wissen, wie Survivor funktioniert? (Ihr werdet es ahnen) Es gibt da offensichtlich ein Missverständnis zwischen Erwartung und Anspruch.

Aber wie sagte Christiane Ruff in dem vorher zitierten Interview noch: “Wenn es unseriös wird, dann wird’s schäbig.”

Und zum Abschluß noch ein dritter Grund von “1000” für den Quotencrash von Survivor

Die Distanz zum Zuschauer

Im Anschluß an die Ausstrahlung dieser ersten Folge planen die Survivormacher von VOX nun eine Expertenrunde, die dem wohlgeneigten Zuschauer, (du ahnst es schon – er ist es nicht mehr) das Format näherbringen, erklären, was auch immer soll. Über das Timing habe ich oben ausführlich geschrieben. Kann ja nicht so schwer sein? Haben sich die übriggebliebenen Zuschauer auch schon gedacht. Sie sind mittlerweile bei „und was soll jetzt das Ganze?“ angekommen. Aber es geht ja um Survivor. „Vielleicht kommt da ja noch was?“

bild sarah knappigUnd jetzt haben die VOX-Leute “echte” Experten zur Sendung eingeladen. Im Anschluß an die erste Folge. Also ein Survivor-Special. Es gibt ja einen Block Sport bei Survivor (Du ahnst es schon. Es ist anders). Wen nehmen wir denn da? Keine Ahnung. Vielleicht einen Handball-Weltmeister? Der hat zwar keine Ahnung von Survivor, ist aber gerade verfügbar. Und einem Weltmeister werden die schon glauben, dass er alle Staffeln die jemals auf diesem Erdball gelaufen sind, schon als zehnjähriger aufgeregt verfolgt hat. Abgehakt.

Dann haben wir noch einen Block Überleben in Survivor (Den gibt es. Und Du ahnst es. Haben sie nur nicht gezeigt). Die kriegen ja schließlich nichts zu essen. Wen hätten wir denn da? Ah ja. Unseren RTL-Sender-Outdoor-Experten. Joey Kelly. Der hat zwar richtig was drauf. Echt. Meine wirkliche Hochachtung. Aber der macht alles alleine. Einzelkämpfer. Und hat auch alle Survivorfolgen ever gesehen. Kennt zwar nicht so alle Regeln. Wie sollte man auch bei 39 Staffeln allein in USA seit 2000. Aber er ist schonmal durch ganz Deutschland ohne Nahrung gerannt. Also. Auch dem glauben sie schon, wie man da überleben könnte. Abgehakt.

Da war ja noch ein dritter Block. Klar. Fast hätten sie’s vergessen. Die bei Survivor werfen doch immer einen raus am Ende. Wie bei Bigbrother früher. Und bei Promi-Bigbrother. Und bei DSDS. Da war doch auch mal was mit 100 Leuten in einem kleinen Haus? Die anderen fallen mir gerade nicht ein. Doch. Das Sommerhaus der Stars, das im Sommer erst so gut lief. Wen könnten wir denn da als Experten in die Runde schicken? Wen hätten wir denn da? Einen Experten für Gruppendynamische Prozesse? Nein. Ich hab’s. Rausschmeißen ist überall gleich. Denn Schach ist wie Halma. Ein Brettspiel. Da nehmen wir doch einfach die Knappik. Eine wahre Survivorexpertin. Schon in sämtlichen Trashshows quer durch alle Sender wegen Inkompatibilität mit der Gruppe rausgeflogen. Und auch noch ein wahres Rhetorikwunder dazu. Das passt. (Du ahnst es …)

Und los geht’s mit der authentischen Runde. 90 Minuten lustiges „Wir werfen uns die Bälle zu“ bis Mitternacht. Der Star des Abends: Ben Istenes. Der hat doch tatsächlich die Sendung schon ZWEIMAL im ungarischen Fernsehen moderiert. Also jetzt weiß ich’s auch nicht mehr. Wer jetzt immer noch nicht begriffen hat, wie innovativ, aufregend, spannend und vor allem kreativ dieses “Zum-ersten-Mal-in-Deutschland-Survivor” aus Amiland ist; ja dem ist echt nicht mehr zu helfen. Jetzt muss Deutschland doch überzeugt sein, was wir da Tolles abgeliefert haben und uns Traumquoten bescheren. (Wir wissen. Hat es nicht. Also ist flugs auch diese Folge vom 16.09.19aus der Mediathek genommen worden.)

Komisch. Ich bin gar nicht mehr sauer.

Das ist bestimmt die Altersmilde. Ich glaube, die sind einfach so. Und wer weiss? Vielleicht hat ja doch noch einer eine Erleuchtung und traut sich, jemanden wie mich zu fragen, ob ich ihm erklären könnte, wie Survivor funktioniert.

Das hier war trotzdem ein starkes Stück:

Beitragsbild Presseartikel TV-Movie

Das härteste Spiel der Welt??? Echt? Was ist daran hart, am schönsten Platz der Erde zu sein? Trottel. Aber das können auch nur wirkliche Survivor verstehen. Und ich weiß wovon ich rede. Denn „Oh. No. Its real.“

Survivor Volker jetzt

Ich bin mal gespannt. Es gibt noch eine Menge zu tun, bis „Survivor“ bei uns nochmal angefasst und dann auch ankommen wird.

Unsere Fernsehmacher-Macher sind Profis. Sie machen Fernsehen. Den ganzen Tag. Ich hoffe, sie trauen sich nochmal, machen „Survivor“ dann richtig und auch in Deutschland zu einer erfolgreichen Sendung. Denn nicht nur, wenn man dabei war, ist es spannend, unterhaltsam und außergewöhnlich.

Was meint ihr zur Überlebensshow „Survivor“ bei VOX?

Bis dahin. Euer Volker. Survivor 2007.

3/3 Beitrag von Volker Görnert, Survivor 2007, 16.12.2019 (überarbeitet 22.12.19|18.04.2020). Hier mehr zu meiner Meinung zu einem gelungenen Survivor vor der Ausstrahlung “Survivor-Deutschland – Wie es geht!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.